Akkupacks

Externe Akkus für Smartphone, Handy und Tablet's

Immer und überall ihr Smartphone, Handy oder Tablet laden, wenn der Akku einmal leer ist - das geht jetzt mit den mobilen Akkupacks. Mit diesen externen Akkus - auch Power Bank genannt - kann man in jeder erdenklichen Situation seinen Akku einfach über USB Kabel wieder aufladen.

Top Produkte

EC Technology® 2.Gen. 22400 mAh

29,99 Euro *inkl. MwSt.

* am 18.08.2017 um 1:46 Uhr aktualisiert

RAVPower® 3. Gen 15000 mAh

24,99 Euro *inkl. MwSt.

* am 23.10.2017 um 14:38 Uhr aktualisiert

Anker® 2. Gen. Astro E4 13000 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 23.10.2017 um 10:49 Uhr aktualisiert

Anker 2nd Gen Astro3 12800 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 17.02.2018 um 11:06 Uhr aktualisiert

Anker® 2. Gen Astro E3 10.000 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 17.02.2018 um 11:04 Uhr aktualisiert

Daditong 50000 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 17.02.2018 um 7:34 Uhr aktualisiert

Anker® 2. Gen. Astro E4 13000 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 23.10.2017 um 10:49 Uhr aktualisiert

EasyAcc® PB10000C 10000 mAh

Preis nicht verfügbar
 

* am 11.02.2018 um 3:37 Uhr aktualisiert

Anker® 2. Gen Astro Mini 3200 mAh

13,99 Euro *inkl. MwSt.

* am 11.02.2018 um 3:37 Uhr aktualisiert

RAVPower® 3. Gen 15000 mAh

24,99 Euro *inkl. MwSt.

* am 23.10.2017 um 14:38 Uhr aktualisiert

EC Technology® 2.Gen. 22400 mAh

29,99 Euro *inkl. MwSt.

* am 18.08.2017 um 1:46 Uhr aktualisiert

Was ist ein externer Akku?

Bei einem externen Akku, oder auch AkkuPack genannt, handelt es sich um Ersatz-Akkus für Smartphones und Tablet-PCs. So ein Pack kann man mit auf Reisen nehmen, um ein Mobilgerät unterwegs mit Strom zu versorgen, wenn dessen eigener Akku zuneige geht und es keine Möglichkeit zum Aufladen gibt.

Wie funktioniert ein externer Akku?

Die Funktionsweise eines externen Akkus ist die selbe wie die eines internen Akkus. Der Akku wird zuvor für einen gewissen Zeitraum aufgeladen und kann den gespeicherten Strom dann über ein USB oder MicroUSB-Kabel an ein Mobilgerät bzw. an dessen Akku übertragen. Dabei entlädt sich das AkkuPack, während der interne Akku indirekt aufgeladen wird.

Wie lange hält ein externer Akku?

Die Leistungsdauer einer sogenannten „PowerBank“, also einem externen Akku, hängt von seiner Größe, dem benutzten Endgerät und der Benutzung ab. Möchte man beispielsweise mit dem AkkuPack ein Smartphone zum Telefonieren betreiben, dann reicht die Akku-Leistung bei kleinen PowerBanks mit 2200mAh für eine Aufladung. Das entspricht ungefähr 4 Stunden zusätzlicher Zeit. Bei einer USB-PowerBank mit 4400mAh wären zwei Aufladungen möglich, was 8 Stunden entsprechen würde. Bei Tablet-PCs würde die Laufzeit für eine Aufladung ungefähr bei 3 Stunden bei kleinen AkkuPacks bzw. bei 6 Stunden bei den größeren Akkus liegen. Wenn man allerdings viele Apps benutzt oder im Internet surft, verkürzt sich dadurch auch die Laufzeit mit einem externen Akku.

Wie lädt man einen externen Akku auf?

Das Aufladen des Akkus funktioniert im Prinzip genauso wie das Aufladen eines normalen Smartphones oder Tablet-PCs. Der externe Akku wird über ein Netzwerk-Kabel direkt mit einer Steckdose verbunden und lädt sich automatisch auf. Meistens können die selben Kabel verwendet werden, die auch zum Aufladen von einem iPhone oder dergleichen benötigt werden.

Welche Geräte kann man mit einem AkkuPack aufladen?

Aufgrund ihrer geringen Leistung und Speicherkapazität sind PowerBanks dafür ausgelegt, Smartphones oder Tablet-PCs aufzuladen. Theoretisch könnte mit den AkkuPacks auch ein Laptop geladen werden. Da der Verbrauch des Gerätes aber meistens höher als der eines Tablet-PCs ist, würde sich die Verbrauchszeit entsprechend verkürzen und vielleicht nur eine halbe bis eine Stunde betragen. Einige USB-PowerBanks sind nur auf ganz bestimmte Geräte ausgelegt. Das hängt damit zusammen, dass die Hersteller der Geräte nicht wollen, dass ihre Kunden Produkte anderer Hersteller für ihre Smartphones oder Tablet-PCs verwenden.

Kann man Geräte auch ohne USB-Kabel aufladen?

Obwohl es größtenteils USB-Powerbanks zum Aufladen von Mobilgeräten gibt, werden auch vereinzelt kabellose AkkuPacks angeboten. Diese Akkus werden als „induktive PowerBanks“ bezeichnet und funktionieren mittel elektromagnetischer Entladung. Das Gerät muss lediglich mit dem Akku auf die PowerBank gelegt werden und wird dann ohne zusätzliche Kabel aufgeladen. Allerdings sind solche induktive Akkus bisher nur für Smartphones erhältlich und müssen auch ganz klassisch über einen Netzstecker oder ein USB-Kabel aufgeladen werden, bevor man sie verwenden kann. Außerdem sind induktive PowerBanks oft flacher und größer als die USB-PowerBanks und können durch einen Transport leichter beschädigt werden.